Glücksburger Liberale
Liberale Wähler-Liste Glücksburg
LWL-gluecksburg@versanet.de

 Beschleunigung der Bauleitplanung in Glücksburg

 09.02.2017

Bauleitplanung ist auch rechtlich eine komplizierte Angelegenheit. So kam es in der Vergangenheit immer wieder vor, dass Verzögerungen dadurch auftraten, dass die Stadtvertretung nochmals mit Aufstellungs- und Entwurfsbeschlüssen befasst werden musste – jeweils nach erneuter Vorberatung im Ausschuss. Das führte zu Verzögerungen und zusätzlichen Kosten. Auf meinen Antrag hin hat die Stadtvertretung beschlossen, dem Ausschuss für Tourismus, Bauwesen und Umwelt die Entscheidungskompetenz im Rahmen der Bauleitplanung, die nicht der Stadtvertretung gesetzlich vorbehalten sind, zu übertragen.

 

Bauanträge – zukünftig Beratung in öffentlicher Sitzung

11.08.2015

Bisher wurden Bauanträge im Rahmen der Sitzungen des hiesigen Ausschusses für Tourismus, Bauwesen und Umwelt grundsätzlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit behandelt. Schon lange hatte ich die Meinung vertreten, dass dieses nicht rechtskonform sei. Eine gegenteilige Meinung wurde bisher jedoch von Kommentatoren zur Gemeindeordnung vertreten. Dieses hat sich nun geändert. Auch die Kommentatoren der Gemeindeordnung vertreten nun die Auffassung, dass über Bauanträge in öffentlicher Sitzung beraten werden muss. Nur dann, wenn schützenswerte Einzelinteressen (z. B. wirtschaftliche Umstände) vorhanden sind, wäre die Öffentlichkeit auszuschließen - und auch nur insoweit.

Zukünftig wird auch der hiesige zuständige Ausschuss grundsätzlich in öffentlicher Sitzung über Bauanträge beraten.


 Schneckenkorn – für Hunde lebensbedrohlich

28.07.2015

„Wenn ein Hund Gift durch Schneckenkorn aufgenommen hat, ist das für den Hund ein lebensbedrohlicher Notfall. Wie stark das Schneckenkorn giftig für den Hund wirkt, hängt dabei wesentlich von der aufgenommenen Menge ab. Im Gegensatz zu Rattengift wirkt Schneckenkorn beim Hund jedoch bedeutend schneller, die einsetzenden Symptome lassen sich dennoch nur sehr schwer dem Schneckenkorn eindeutig als Gift zuordnen. Letztendlich hilft nur ein Giftnachweis im Labor. Dabei zeigen sich die ersten Symptome einer Schneckenkorn-Vergiftung oft schon nach 30 bis 60 Minuten. Ist das Gift dann erst über den Verdauungstrakt in den Kreislauf gelangt, hat auch der Tierarzt kein Gegengift mehr. Dennoch würde ohne symptomatische lebensrettende Maßnahmen durch den Tierarzt der Hund sehr wahrscheinlich sterben oder schwerste Schäden davon tragen. Der Ersthelfer übernimmt dabei vor Ort die Notfall-medizinische Erstversorgung des Hundes und organisiert den unverzüglichen Transport zum Tierarzt.“

Quelle: http://www.erste-hilfe-beim-hund.de/cgi-php/rel00a.prod/joomla/Joomla_1.6/index.php/schneckenkorn

Weitere Informationen erhalten Sie auf der v. g. Internetseite.

Mein Appell: Streuen Sie in öffentlichen Bereichen (Bürgersteige pp.) und dort, wo Hunde damit in Berührung kommen können, auf keinen Fall Schneckenkorn.

 

 Die Wasserschöpferin  - sie ist wieder da!

20.08.2014

 

Nach erfolgter Renovierung ist die von Siegbert Amler geschaffene Wasserschöpferin wieder in den Glücksburger Kurgarten zurückgekehrt und erstrahlt dort in neuem Glanz - wieder ganz jung.

Dieses ist dem Verein Schönes Glücksburg e.V. - bis vor kurzem unter Vorsitz von Frau Müller-Cyrian, jetzt von Herrn Hans-Wolfgang Bracht - zu verdanken. Die Mitglieder des Vereins haben sich - zusammen mit dem Künstler Siegbert Amler - nicht nur persönlich gekümmert, sondern auch die hierfür notwendigen Geldmittel durch Spenden organisiert. Die Stadt Glücksburg (Ostsee), die sich in einer mehr als prekären finanziellen Situation befindet, konnte so - wieder einmal - durch bürgerliches Engagement entlastet werden. Dafür sei allen Mitgliedern des Vereins Schönes Glückburg herzliche gedankt.

 

(ehem.) INTERMAR - Hotel

15.06.2016

Nach ausführlichen Vorberatungen im zuständigen Fachausschuss hat die Stadtvertretung am 14.06.2016 einstimmig nun den Bebauungsplan für das Hotel-Gebäude als Satzung beschlossen.

 

28.07.2015

Vor der Stadtvertretung wurde in der Sitzung am 16.06.2015 die Verlängerung der Veränderungssperre um ein weiteres Jahr beschlossen. Der Entwurf des Bebauungsplans befindet sich in Bearbeitung.

11.03.2015

Der zuständige Ausschuss hat sich zwischenzeitlich dafür ausgeprochen, dass die nächsten Schritte zur Erstellung eines Bebauungsplans eingeleitet werden mit der Zielsetzung, dass das Gebäude des ehem. INTERMAR - Hotel weiterhin für touristischen Zwecke genutzt wird.

 20.08.2014

Die Stadtvertretung hat die Verlängerung der Veränderungssperre für ein Jahr in ihrer Sitzung am 17.06.2014 beschlossen.

 05.05.2014

Mit Ablauf des 31. März 2010 hatte das Intermar-Hotel an der Flensburger Förde den Hotel-Betrieb eingestellt, seine Türen geschlossen und die Lichter gelöscht. Seitdem ging das ehemalige Traditions-Hotel einer ungewissen Zukunft entgegen.

Eine für die Stadt Glücksburg als Seebad und Tourismus-Ort mehr als unbefriedigende Situation, da sich die jetzt fehlenden Übernachtungskapazitäten gravierend negativ bemerkbar machten und finanziell auswirkten.

Durch einen einstimmigen Beschluss einer Veränderungssperre hatte die Stadtvertretung am 16. Juni 2012 die klare Aussage getroffen, dass dort ein Hotel bleiben oder wieder entstehen und sich keine Wohnnutzung entwickeln solle.

Die Veränderungssperre ist vorläufig bis zum 11. Juli 2014 rechtswirksam, kann jedoch um zumindest ein weiteres Jahr verlängert werden.

Ich werde beantragen, dass die Stadtvertretung die Verlängerung der Veränderungssperre zumindest um ein weiteres Jahr beschließen möge.

Wir werden alle Bemühungen, den Hotelbetrieb zu reaktivieren, unterstützen. Denn wir brauchen an dieser exponierten Stelle an der Flensburger Förde ein Hotel, so wie es immer gewollt und konzipiert war.

 

Hotel Intermar im Jahr 2008

 

Was lange währt, wird endlich gut

 Windspiel von Siegbert Amler ist wieder zurück

 

17.01.2014

 

Das Windspiel von Siegbert Amler, über Jahrzehnte der Mittelpunkt des Fördeplatzes am Strand in Sanwig, abgerissen 2012 im Zusammenhang mit der Umgestaltung der Promenade, ist Ende des Jahres 2013 wiedererrichtet worden.

Großer Dank gebührt dem Verein "Schönes Glücksburg e. V.", mit dessen Hilfe es möglich war, dass eine neue Säule - auf Vorschlag des Künstlers Siegbert Amler aus Stahl - hergestellt und das Kunstwerk an einem mit dem Künstler abgestimmten Platz seinen neuen Standort erhalten hat.